Violettbuch Kirchenfinanzen/ 2.Exemplar

Carsten
Frerk

Wie der Staat die Kirchen finanziert

Alibri
Aschaffenburg
Ausleihservice der freigeistigen Bibliothek: 
Dieses Buch kann ausgeliehen werden.
Bestandsnummer: 
1120

Kommentare

Wer es schafft dieses Buch zu lesen, ohne sich aufzuregen, ist schon tot - oder ein kirchlicher Schatzmeister. Der Sozialwissenschaftler Carsten Frerk hat nüchterne Pionierarbeit geleistet und die Finanzierung der Kirchen in Deutschland verständlich dargestellt. Damit liegt (meines Wissens erstmalig) ein Grundlagenwerk über die Finanzströme, Vermögen, Subventionen, Sachwerte, Bilanzen, ... der Kirchen vor. Wo Daten fehlen, weil die Kirchen ihre Finanzen sehr zögerlich transparent machen, werden konservative Schätzwerte verwendet. Schritt für Schritt werden dem Leser dadurch die Dimensionen des "Kirchenschatzes" allmählich bewusst. Interessanterweise musste Carsten Frerk keines seiner Rechercheergebnisse korrigieren. Möglicherweise liegen die Summen also noch höher .... Wer sich leicht über Dreistigkeit und Scheinheiligkeit ärgert, dem rate ich während der Lektüre dringend zur Pulskontrolle!

Kommentar zu diesem Buch schreiben